English
  • Startseite
  • Aktuelles
  • Angebote
  • Über uns/Verein
  • NutzerInnenbeteiligung
  • Gesellschaften
  • Links
  • Kontakt
  • Intranet
  • Webmailer
  • Datenschutz

WWWW Archiv

die letzten Jahresberichte siehe Über Uns/Verein / Jahresberichte ...hier...

unsere Tagungsdokumentationen siehe Aktuelles / Tagungsdokumentation ...hier...

Aktivitäten von F.O.K.U.S. siehe auch Angebote / F.O.K.U.S. ...hier...

Aktivitäten des IRRTURMs siehe auch Angebote / IRRTURM ...hier...

Hier finden Sie: (bitte scrollen)

2017
  • Segeln
  • IRRTURM
  • INSPORT: Tagung „Inklusion und Sport" und 9. Bremer River-Cup
  • Fachtag Kindheit im Schatten am 17. Februar 2017

Die Segelgruppe auf großer Fahrt im Ijsselmeer

Bereits seit 2006 bietet die Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V. in Bremen Menschen mit psychischer Erkrankung oder geistiger Behinderung die Möglichkeit, in wöchentlichen Segelnachmittagen diesen Sport kennenzulernen oder bereits vorhandene Kenntnisse zu erweitern.

Einmal jährlich gehen wir auf Große Fahrt.
Dieses Jahr wollen wir vom 18.8. bis 25.8.2017 einen einwöchigen Segeltörn unternehmen. Wir übernehmen das Schiff in Lemmer in den Niederlanden. Dieser Ort liegt sehr zentral in Friesland und bietet Törnmöglichkeiten auf den Friesischen Seen, auf dem Ijsselmeer und dem Wattenmeer zu den Westfriesischen Inseln.

Wenn Sie Näheres wissen möchten, z.B. weil Sie mitfahren möchten, beachten Sie unserem Flyer ...hier...

IRRTURM

Lesung „Ist Liebe Wahnsinn?"
in der Langen Nacht der Museen am 20.05.2017 im Universum Bremen
im Rahmen des Begleitprogramms zur Sonderausstellung „Lieblingsräume – so vielfältig wie wir“

Am 20. Mai gibt der IRRTURM in der Langen Nacht der Museen eine kurze Lesung im Universum® Bremen. Als Teilnehmer der Sonderausstellung „Lieblingsräume – so vielfälltig wie wir“ (im Universum® Bremen bis 07.01.2018) lesen unsere Autorinnen und Autoren aus unserer in der Ausstellung präsenten Hörproduktion „Gewesen bin ich in Deinem Raum ...“ zum Thema Liebe. „Ist Liebe Wahnsinn?“ ist unser Thema. Anfang der Lesung ist um 18:30 Uhr.
Hier ist ein Link zu dem Programm der Langen Nacht der Museen im Universum Bremen:

https://universum-bremen.de/­lange-nacht-der-museen/­
__________

Hörproduktion „Wir haben nie unsere Gefühle verborgen ...“ im RadioWeser.TV

Sendeverantwortlicher: Jörn Petersen
Redaktion: Viktoria Milmann, Jörn Borchert und Annette Gödecke
Tontechnik: Jörn Borchert

IRRTURM-Autorinnen und Autoren lesen Lyrik und Prosa zum Thema Liebe, aufgenommen im Studio des Radio Weser.TV anläßlich der Ausstellung „Lieblingsräume – so vielfältig wie wir“ im Universum® Bremen.
Texte von Annette Gödecke, Annette Wilhelm, Dagmar Herrmann, Dierk Schmitz, Friderun Thompson, Ira Hafer, Irmgard Gummig, Mary Gordon, Nicoleta Craita Ten'o und Thorsten Wiese.

Musik: Édith Piaf, The Doors, Bizet, Verdi, LED Zeppelin, Queen, Red Hot Chili Peppers, Jimi Hendrix.

Sendetermine:
Samstag, 27. Mai 2017 um 19:00 Uhr;
Mittwoch, 21. Juni 2017 um 20:00 Uhr;
Sonntag, 6. August 2017 um 21:00 Uhr

Zu hören auf: 101,85 MHZ (Radio Kabel) und 92,5 MHZ (Antenne)

Hier ist ein Link zum Programm des Radio Weser.TV:
http://www.radioweser.tv/­index.php?id=28&L=1
__________

IRRTURM-Info-Stand beim Bremer Protesttag gegen Diskriminierung behinderter Menschen am 03.05.17

Wir waren wieder dabei: Mit einem Informationsstand auf dem Bremer Marktplatz war der IRRTURM am 25sten Bremer Protesttag gegen Diskriminierung behinderter Menschen, zu dem der Arbeitskreis Bremer Protest LAG Selbsthilfe Bremen aufgerufen hatte, beteiligt.
Mehrere Autorinnen und Autoren sowie MitarbeiterInnen des IRRTURMs waren da.
Bescheiden, aber immer wieder aktuell unsere Forderung auf dem diesjährigen Plakat: „Lies' den IRRTURM! Kommt es Dir bekannt vor?“
Für Empathie für psychisch Kranke und Psychiatrie-Erfahrene muss man immer wieder werben, was der IRRTURM seit Jahrzehnten auch tut.
Mit an unserem Tisch: EXPA. Nebenan – der Infostand der SPD. Unser IRRTURM-Logo von Weitem sichtbar. Viel Austausch mit anderen Gruppen und untereinander in ausgelassener Atmosphäre. Tanzen zu den Klängen der Straßenmusiker und der Musikgruppe vom Martinsclub. Leider weniger Interessenten als gehofft: Wochentag, Bremer gehen ihren Geschäften nach, Touristen folgen den Fremdenführern. Wenig Zeit für „typisch Bremisch“ – soziale Themen.
Trotzdem eine gelungene Veranstaltung. Wir haben wieder mal Flagge gezeigt.
...hier...
__________

BuchPremiere des IRRTURMs 28

Am 1. Dezember 2016 feierte der IRRTURM in der Zentralbibliothek Bremen mit Unterstützung des Literaturkontors Bremen seine jährliche BuchPremiere: Die IRRTURM-Ausgabe 28 „geborgen - verborgen“ ist erschienen.

Es war eine BuchPremiere der Superlative mit etwa hundert Gästen. Der IRRTURM hat mit Prosa und Gedichten gerührt, zum Nachdenken gebracht, amüsiert. Für stimmungsvolle Atmosphäre sorgten auf Violine und Klavier Izabela Wielgomasz und Jinzi Ju.

Um die in Verruf bringende These „Der IRRTURM 'spinnt' nicht so richtig“ zu widerlegen, wurde das Gedicht unseres Autors Simon Felix Geiger „Von Argwohn und Hohn“ mit ironischer Darstellung eines Größenwahnes zum Soundtrack unseres Graphikers Jörn Borchert auch gerappt!

Das Büffet, vom Café Brand gestellt, war hervorragend.

Ein „Groupie-Treff“ mit intellektuellen Touch für jedermann: Alle Jahre wieder!

...hier... ist der einzigartige Flyer zur BuchPremiere des IRRTURMs!

Photos von der BuchPremiere (Photograph - Jürgen Schäfer): Klicken sie ...hier...
__________

Tagung „Inklusion und Sport" & 9.River-Cup, Mai 17

Die Initiative zur Sozialen Rehabilitation e.V. lädt ein zu der Tagung „Inklusion und Sport. Eine lokale und europäische Perspektive“ am Mittwoch, den 17.05.2017 von 9:00 bis ca. 13:00 Uhr.

Die Tagung findet in den Räumen des Martinsclubs, Buntentorsteinweg 24-26 in 28201 Bremen statt.

Das Thema Inklusion wird aktuell intensiv diskutiert und praktiziert. Auch im Sport ist die Inklusion vom Menschen mit verschiedenen Formen von Behinderungen, Beeinträchtigungen oder Benachteiligungen eine gesellschaftliche Aufgabe.

Im Rahmen unserer Tagung wollen wir Beispiele guter Praxis vorstellen und versuchen, Antworten auf die Frage zu finden, was noch zu tun ist, damit Inklusion im Sport gelingen kann. Hierzu werden wir sowohl AnbieterInnen von inklusiven Sportangeboten zu Wort kommen lassen, als auch VertreterInnen aus Politik und Verwaltung, von denen wir uns Informationen über Fördermöglichkeiten und Aktionsprogramme erhoffen.

Die Tagung findet im Rahmen des EU Projektes INSPORT+ statt, an dem die Initiative zur sozialen Rehabilitation beteiligt ist. Wir freuen uns ganz besonders, dass wir auch Partnerorganisationen aus verschiedenen europäischen Ländern zu Gast haben werden, die Auskunft über den Stand der sportlichen Inklusion in ihren jeweiligen Ländern bzw. Regionen geben können.

Die Einladung mit Ablaufplan ...hier...

____________________

Die Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V. und der AC MATTI laden ein zum Fußballturnier
9. Bremer River-Cup am Freitag, den 19.05.2017.

Der River-Cup findet auch dieses Jahr wieder im Sportgarten in der Pauliner Marsch in Bremen statt.
Der Beginn wird um 12:00 Uhr sein, die Siegerehrung wird gegen 17:00 Uhr stattfinden.

Wir spielen, wie auch schon in den letzten Jahren, auf Kunstrasen Kleinfeldplätzen. Die Teams bestehen aus 6 FußballerInnen (5+1) und beliebig vielen ErgänzungsspielerInnen.

Der 9. Bremer River-Cup findet dieses Jahr im Rahmen des EU Projektes INSPORT+ statt, mit dem die EU Inklusion/Integration durch Sport fördert.

Informationen zum River-Cup ...hier...

Mit sportlichen und inklusiven Grüßen
Jörg Tapking
Tel: 0421 47877 210
Mail: tapking@izsr.de

Fachtag Kindheit im Schatten am 17. Februar 2017

Das Netzwerk Kinder psychisch kranker Eltern veranstaltete im Februar 2017 den vielfach beachteten und gut besuchten Fachtag "Kindheit im Schatten"

die jahre bis 2016

die letzten newsletter siehe Aktuelles / newsletter ...hier...


2016
  • Woche der seelischen Gesundheit vom 10.-14.10.16
  • Segeltörn in der Ostsee 2016
  • Fußballturnier 8. Bremer River-Cup
  • Fachtag - Best-Practice in der Drogenhilfe im März 2016
2015
  • 10 Jahre EX-IN Tagung zum Jubiläum am 3. & 4.12.15
  • IRRTURM - Dazugehören, die 27. Ausgabe
  • Woche der seelischen Gesundheit vom 6. bis 16. Oktober
    2015
  • Frauenraum EigenArt Tag der offenen Tür am 17.9.15
  • Psychiatriehistorische Stadtführung - neue Termine
  • Ausschreibung Segeltörn "Rund Rügen" im September 2015
  • Fachtag: Kinder und ihre psychisch kranken Eltern, am 13.2.15
  • Kollegiale Fortbildung 2015 - Das Programm!
    (Kooperation der Gapsy GmbH, Bremer Werkgemeinschaft & F.O.K.U.S. / Initiative...e.V.)
  • EU-Projekt INSPORT - Charter of Sports
2014
  • Ausstellungseröffnung Dez.14 Standpunkte - "Atelier am Freitag"
  • Segeln im Juni 2014 an der Mittelmeerküste bei Marseille - öffentliche Ausschreibung
  • 6. Bremer River Cup und Begegnung im EU-Projekt, im Mai 2014
  • IRRTURM-Lesung am 17. März 14 Zwiesprache Lyrik
  • aus unserem Inklusionsprojekt: Tanztheater "Winterblumen" am 22.2.14
2013
  • IRRTURM-Pressefest am 22.11.13 zur 25. Jubiläumsausgabe
  • Okt.13: 30 Jahre Initiative...e.V., 25 Jahre IRRTURM, Woche der Seelischen Gesundheit
  • Ausschreibung Segeln 2013
  • Kollegiale Fortbildung 2013
    (Kooperation der Gapsy GmbH, Bremer Werkgemeinschaft & F.O.K.U.S. / Initiative...e.V.)
2012
  • Netzwerkfortbildung West, der Abschlussbericht
  • IRRTURM-die 24. Ausgabe "Aus der Reihe tanzen!"
    Pressefest am 22. November 2012 im Wallsaal
  • EIN-MAL-ICH Das "Atelier am Freitag" stellt seine Bilder aus. Eröffnung am 18.11.12
  • Woche der Seelischen Gesundheit im Oktober 2012
  • Workshop Dissoziative Identitätsstörungen in der ambulanten und stationären Betreuung am 3. September 2012
  • 5. River-Cup / Internationales Sportfest vom 13. - 15.6.12
  • Was macht Herr Gender in der Psychiatrie? - Fachtag am 30. Mai 2012
  • Ausschreibung Segeln 2012
  • Kollegiale Fortbildung 2012
    (Kooperation der Gapsy GmbH, Bremer Werkgemeinschaft e.V. & F.O.K.U.S. / Initiative...e.V.)
2011
  • "Menschen im Mittelpunkt" - Eine Broschüre des PARITÄTISCHEN in Bremen
    Der Fachbereich Behindertenhilfe/Sozialpsychiatrie im PARITÄTISCHEN stellt sich vor
  • IRRTURM 23. Ausgabe - Unterwegs sein
  • Einladung zur Ausstellung in den Geschäftsräumen der Initiative...e.V.
    Gemälde und Zeichungen von Dagmar Herrmann
  • Einladung zur Woche der seelischen Gesundheit - 10.- 14. Oktober 2011
  • Freizeit & Arbeit/Beschäftigung, Angebote in 2011
  • Kollegiale Fortbildung 2011
    (Kooperation der Gapsy GmbH, Bremer Werkgemeinschaft e.V. & F.O.K.U.S. / Initiative...e.V.)
2010
  • Pressespiegel 2010
  • Am 09.12.10 Pressefest des IRRTURMs, Vorstellung der 22. Ausgabe - Buch und Hörbuch - zum Thema "Schokolade"
  • Woche der Seelischen Gesundheit vom 5. bis 10. Oktober 2010 mit dem
    Tag der Seelischen Gesundheit im Bremer Westen - Im Westen nur Neues?! - am 8.Okt.2010
  • 3. Bremer River Cup vom 01.06. bis 03.06.2010, River Cup Passionsday am 04.06.10
    Eine Woche Sport und Feiern mit europäischen Teams
  • Fortbildung 2010
    Kollegiale Fortbildung 2010 (Kooperation von Gapsy, BWG und FOKUS) und Fortbildungsprogramm 2010 FOKUS
  • April 2010 Premierenvorstellungen des Films
    "Tanz mit dem Einhorn" - 7 Bremer Geschichten der anderen Art
    Bitte beachten Sie die Filmprobe. Der Film ist als DVD käuflich zu erwerben. (s.u.)
  • Missing Link - Die fehlende Verbindung
    Experten durch Erfahrung als Integrationsbegleiter
    Fachtag am 03.02.2010
  • Mythos Alzheimer Januar 2010
2009
  • Bericht über die NutzerInnenbefragung 2009
  • IRRTURM Nr. 21 "Ja zu mir - Ja zum Leben" Ausgabe 2009
  • Welttag der Seelischen Gesundheit Oktober 2009
  • ILAC-Abschlusskonferenz September 2009
  • Qualifizierungsmaßnahme BQS September 2009 bis Februar 2010
  • Filmprojekt von Cine´-ci und IRRTURM ab September 2009
  • Selbsthilfegruppe Depression "Herzenstüren öffnen" 2009
  • 2. Bremer River-Cup Juni 2009
  • Segeln in der Bretagne Juni 2009
2008
  • "Wer wenn nicht wir!" Erfahrene verändern die Psychiatrie 2008
2007
  • Ein schöner Tag - Forschungsbericht / NutzerInnenbefragung 2007

Woche der seelischen gesundheit 2016

"Du musst nicht alles schlucken!" war das Motto der "Woche der seelischen Gesundheit" 2016. Die Initiative...e.V. hat einige Veranstaltungen aus der NutzerInnen-Perspektive ermöglicht:

  • Filmvorführung: Nicht alles schlucken - Ein Film über Krisen und Psychopharmaka -
Informationen zum Film finden Sie hier:
Plakat und Pressefotos: http://nichtallesschlucken.de/­services
Trailer auf Vimeo: https://vimeo.com/­126056257

  • Vortrag Heike Oldenburg "Was hält uns gesund?"
  • IRRTURM-Lesung "Warum tust Du Dir das an?"

Segeln in der OSTSEE 2016

Auch im Jahr 2016 ermöglichten wir die ganz besondere Erfahrung eines Segeltörns auf der Ostsee.

Vom 3.9. bis zum 10.9.16 besuchten wir deutsche und dänische Häfen mit einer gecharterten Segelyacht. Unter fachkundiger Begleitung ergaben sich für die Beteiligten unvergessliche Erlebnisse.

Sie finden ... hier ... einen Flyer mit weiteren Informationen!

8. Bremer RiverCup 2016

Der 8. Bremer River-Cup fand am 9. Juni 2016 von im Sportgarten in der Pauliner Marsch statt. Es wurden 10 Teams aus Bremen und aus Norddeutschland erwartet.

Der 8. Bremer River-Cup war eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes INSPORT-Plus, mit dem die Europäische Union inklusive Sportangebote fördert.

Der Bremer River-Cup wird von der Initiative...e.V. seit 2008 ausgerichtet. Durch die regelmäßige Teilnahme von Sportgruppen aus dem europäischen Ausland und dem norddeutschen Raum haben sich Kooperationsbezüge ergeben, die über die Teilnahme an einer Sportveranstaltung hinausgehen. Diese Kontakte sollen gepflegt, vertieft und ausgebaut werden.

Fachtag - Best-Practice in der Drogenhilfe

Der Arbeitsansatz der niedrigschwelligen, akzeptanzorientierten Hilfen für Menschen mit einer Drogenabhängigkeit ist in Bremen seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Suchthilfesystems. Die Wirkung und die Erfolge dieser Unterstützung im Hinblick auf Reduzierung körperlicher, sozialer und psychischer Schädigungen und Leiden sind evaluiert und anerkannt.

Die Initiative...e.V. veranstaltete am 16.03.2016 gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft comeback gmbh einen Fachtag.

Die Vorträge finden Sie als Download unter dem Menüpunkt Tagungsdokumentation

10 Jahre EX-IN - Fachtag am 3. & 4.12.15

Gerne weisen wir auf diese Veranstaltung hin!

Die Initiative...e.V. ist mit ihrem Fortbildungsträger F.O.K.U.S. seit Beginn der EX-IN Bewegung maßgeblich beteiligt und bietet seitdem laufend EX-IN Ausbildungen an verschiedenen Standorten an.

10 Jahre EX-IN

Vor 10 Jahren begann das europäische Pilotprojekt EX-IN, in dem die GenesungsbegleiterInnen- ausbildung entwickelt wurde.
Nach dem Start in Bremen und Hamburg hat sich EX-IN rasant in Deutschland und auch in der Schweiz und Österreich ausgebreitet. Mittlerweile werden EX-IN Kurse an über 30 Standorten angeboten.

EX-IN GenesungsbegleiterInnen sind in allen psychiatrischen Einrichtungsformen zu finden vom
psychiatrischen Krankenhaus bis zur ambulanten integrierten Versorgung.
EX-IN verändert die Psychiatrie. Nicht nur durch die Tätigkeit der Peers allein, sondern auch dadurch, dass sich Leitungskräfte und Mitarbeitende in Organisationen für den Peeransatz entscheiden, ihm Räume schaffen, in den Dialog treten, Weiterentwicklung suchen, öffnen sich neue Perspektiven.

Anlass genug gemeinsam zurück und nach vorn zu schauen und miteinander zu feiern.
Wir freuen uns auf eine vielfältige Tagung mit Euch / Ihnen !
Irmela Boden, Gyöngyver Sielaff, Dietmar Geissler, Mario Wagenbrenner, Werner Holtmann, Jörg Utschakowski
Vorstand EX-IN Deutschland

Bitte beachten Sie die Einladung ...hier...

IRRTURM "Dazugehören"

IRRTURM - Ausgabe 27 "Dazugehören"
  • Was bedeutet Inklusion von Menschen mit seelischer Krisenerfahrung konkret
  • Wozu wollen die AutorInnen dazugehören und wozu nicht?
  • Was können wir alle tun, damit das Zusammenleben in der Gesellschaft, im Stadtteil, auf der Arbeit, in der Familie, in der Partnerschaft und in Beziehungen gelingen kann?
Am 2. Dezember 2015 präsentierte die IRRTURM-Redaktion die Neuerscheinung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Bremer BuchPremiere" des Bremer Literatur Kontor.

Verkaufspreis Nr. 27 (auch frühere Ausgaben) 3,50 € oder 5,00 € (nach Selbsteinschätzung)

Beachten Sie auch die bisher 4 herausgegebenen Sonderausgaben zu den Themen:

Nr. 4 - Arbeit und psychische Gesundheitsprobleme
Nr. 3 - Selber gesund werden - Irrwege des Hilfesystems
Nr. 2 - Selbstbestimmt Krisen bewältigen
Nr. 1 - Zwangsweise (überarbeitete Ausgabe)
Schutzgebühr jeweils 2 €

Nr. 1 als kostenlose Online-Ausgabe hier (Download)

Bezug:
jeweils zzgl. Versandkosten beim
IRRTURM
Gröpelinger Heerstr. 246 A
28237 Bremen
Tel. 0421 / 396 4808
EMail: irrturm@izsr.de

Woche der seelischen gesundheit 2015

Zum 6. Mal bietet ein breites Bündnis vielfältige Veranstaltungen im Rahmen der Woche der seelischen Gesundheit "Gemeinsam für eine gesunde Gesellschaft!"

Aus eigener Perspektive möchten wir besonders hinweisen auf diese Veranstaltungen:

  • Hilflos im psychiatrischen System, Unterstützung durch Fürsprecher
    am 6.10.15 unter Beteiligung unserer Fürsprecherin, Marion Korek
  • Unser Beitrag zum Arbeitsleben ist wertvoll, Arbeit und psychische Gesundheitsprobleme
    am 13.10.15 mit einer interessanten Podiumsdiskussion und der Veröffentlichung der neuen IRRTURM-Sonderausgabe zum Thema
Bitte beachten Sie auch die vielen weiteren Veranstaltungen!
Näheres entnehmen Sie bitte dem Flyer ...hier...

Frauenraum Eigenart

Frauenraum EigenArt

Begegnung - Gemeinsames Tun - Selbststärkung

Der Frauenraum bietet einen geschützten Rahmen, in dem Frauen ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten (wieder-)entdecken und ausbauen können...

Bitte beachten Sie den Flyer hier!

Wir laden Sie ein zum Tag der offenen Tür am 17.9.15 von 14 bis 18 Uhr.
Näheres siehe ...hier...

Das Aktion Mensch geförderte Projekt wird in trägerübergreifender Kooperation realisiert.

Neben der Initiative...e.V. sind beteiligt:
  • Arbeiter Samariter Bund
  • Gesellschaft für ambulante Psychiatrie
  • Verein für Innere Mission

Psychiatriehistorische Stadtführung

Spaziergang in Walle - neue Termine

Heike Oldenburg bietet Stadtteilführungen der besonderen Art:

  • "Selbstbestimmt in Freiheit" - führt Sie zu Schauplätzen der psychosozialen Versorgungsstruktur in Bremen-Walle und stellt Ihnen interessante Persönlichkeiten vor.
Termine: Montag, 23.3.15 und Montag, 8.6.15 jeweils um 13 Uhr
Näheres entnehmen Sie bitte dem Flyer hier!

  • "Was hat die Psychiatriereform Frauen gebracht?" - bei dieser Führung widmet sich Heike Oldenburg frauenspezifischen Aspekten der psychosozialen Versorgung und stellt Ihnen interessante betroffene Persönlichkeiten vor.
Termine: Montag, 22.5.15 und Montag, 25.9.15 jeweils um 14 Uhr
Näheres entnehmen Sie bitte dem Flyer hier!

Segeltörn "Rund Rügen" 2015

Wie in den vergangenen Jahren bieten wir einen Segeltörn für unsere NutzerInnen an.
Die Reise geht vom 12. bis 19. September 2015 und führt uns dieses Mal rund um die Ostseeinsel Rügen.

Wenn Sie Interesse haben dabei zu sein, sprechen Sie uns gerne an.
Bitte beachten Sie den Flyer ...hier...

"Und wer sieht mich?" - Fachtag am 13.2.2015 - Kinder und ihre psychisch Kranken Eltern

"Obwohl ich wenig begriff so doch eines
der Verstand ist ähnlich meinem Kinderspielzeug
unten eine versteckte Schraube zum aufziehen
und dann dreht sich alles wie von Geisterhand
wieder und wieder im Kreis bis die Spannung
einer Feder nachlässt."

Zitat aus dem Gedicht:
"Meine Mutter und Picassos Befehl" von Marcus Kehlenbeck, erschienen im IRRTURM Nr. 26


Das "Netzwerk Kinder psychisch kranker Eltern"
lädt ein zu einem Fachtag am 13.2.2015
Wichtige Themen sind zu bearbeiten, Näheres siehe Flyer ...hier...

Sie sind eingeladen!

Kollegiale Fortbildung 2015

Das in Kooperation der Gapsy GmbH, Bremer Werkgemeinschaft und F.O.K.U.S. / Initiative...e.V. erstellte Programm für die Kollegiale Fortbildung 2015 finden Sie in dem verlinkten Reader ...hier...

INSport - Charter of Sport

INSPORT
"Promoting Social Inclusion Through Sport"

Im Rahmen des Programms „Erasmus für alle“ fördert die EU „Europäische Partnerschaften im Bereich des Sports“. Mit dem Projekt INSPORT sollen dabei insbesondere inklusive Sportangebote evaluiert und gefördert werden. Dieses Projekt wurde von der Stadt Prato/Italien konzipiert und beantragt.
Wir sind mit unserer Fußballgruppe, dem A.C. Matti dabei einer von 7 Projektpartnern.

Im Rahmen des Projektes INSPORT wurde die Charter of Sport von der Initiative...e.V. diskutiert und verabschiedet.
Bitte beachten Sie die "Charter of Sport" und die minutes (Protokollnotiz) der Initiative...e.V. im Anhang ...hier...

Ausstellung des "Atelier am Freitag" ab 11.12.14

Wir freuen uns, Ihnen ab dem 11.12.14 die Ausstellung unserer Freizeitgruppe "Atelier am Freitag" präsentieren zu können.
Wir laden Sie ein, die Bilder unter dem Titel Standpunkte mit uns um 16 Uhr anzuschauen.

Hiermit laden wir Sie auch zu Kaffee und Kuchen ein.

Die Ausstellung kann bis zum 31.01.2015 in unseren Geschäftsräumen besucht werden.

Herzlich Willkommen! Unser Flyer dazu ...hier...

Ausschreibung: Segelregatta "Voile en tete"

Wie in vielen vorhergehenden Jahren nimmt unserer Segelgruppe im Jahr 2014 wieder an der internationalen Segelregatta "voile en tete" teil.
Die Reise geht dieses Mal an die Mittelmeerküste bei Marseille und dauert vom 13. bis zum 20. Juni 2014.

Wenn Sie sich für eine Teilnahme interessieren,

beachten Sie bitte den anliegenden Flyer ..hier...

6. Bremer River cup und Begegnung im EU-Projekt

Die Initiative...e.V. und ihr Fußballteam A.C. Matti laden ein zum
6. Bremer River Cup mit internationaler Begegnung im Rahmen des EU-Projektes "Foolish Learning".
Wir bedanken uns beim Beirat Walle und dem EU-Projekt "INSPORT". Beide halfen uns, das Programm dieser Veranstaltungswoche zu realisieren.

Das Programm:
River Cup: Am 6. und 9. Mai 2014 messen sich regionale Teams und ein Team aus Leipzig mit Gästen aus Frankreich, Italien und Spanien.
Erneut arbeiten wir mit dem Sportgarten in der Pauliner Marsch zusammen.

Foolish Learning: Am 7. und 8. Mai 2014 treffen wir uns mit den beteiligten europäischen Partnerorganisationen und stellen die Versorgungsstruktur und Peer-Projekte in Bremen Walle vor.
Vielen Dank an die kooperierenden Partner!

Im Detail informieren Sie sich über den Programmablauf ...hier...



Zur Erläuterung erinnern wir an frühere Einträge zu den beiden EU-Projekten:

1. INSPORT
"Promoting Social Inclusion Through Sport"

Im Rahmen des Programms „Erasmus für alle“ fördert die EU „Europäische Partnerschaften im Bereich des Sports“. Mit dem Projekt INSPORT sollen dabei insbesondere inklusive Sportangebote evaluiert und gefördert werden. Dieses Projekt wurde von der Stadt Prato/Italien konzipiert und beantragt.
Wir sind mit unserer Fußballgruppe, dem A.C. Matti dabei einer von 7 Projektpartnern.

Wir veranstalteten:
am 7.11.13 den InSport-Cup.
Eine Filmdokumentation finden Sie bei youtube, Suchbegriffe: "IZSR INSPORT"
Jürgen Köster: Mach dein Spiel! Fußball inklusiv
Hintergrundinformationen ...hier...
am 8.11.13 einen Fachtag Sport und Inklusion.
Das Programm ...hier...


2. "Foolish Learning: sport, culture, music to learn beyond mental illnesses"

Dieses Projekt ist eine GRUNDTVIG Lernpartnerschaft im EU Programm für lebenslanges Lernen.
Mit der Teilnahme an diesem Projekt bietet sich die Möglichkeit, uns mit unseren europäischen Partnern aus Prato/Italien, Perpignan/Frankreich und Andalusien/Spanien intensiver auszutauschen. Im Projektzeitraum organisiert jeder Partner ein einwöchiges Treffen mit Sportveranstaltungen, Besichtigungen und Kulturevents. (siehe oben)

Die Laufzeit beider Projekte ist vom 1. Januar 2013 bis zum 30. Juni 2014.

Lesen Sie Näheres zu den beiden Projekten ...hier...
siehe auch www.insportproject.eu

Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an!
Kontakt: Jörg Tapking, Team 10 der Initiative...e.V., Tel. 0421 47877 210 oder europe-sport@izsr.de

IRRTURM-Lesung am 17.3.14 - Zwiesprache Lyrik

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der IRRTURM an der Lesereihe "Zwiesprache Lyrik". Diese Reihe hat in der Bremer Kulturszene einige Bekanntheit erlangt.
Seien Sie gespannt auf unsere Lesung zum Thema Fremd sein, mit musikalischer Begleitung.

am 17.3.14 um 16:30 Uhr
im cafe brand, Gröpelinger Heerstr. 226, 28237 Bremen

Unsere Einladungen siehe ..hier... und ..hier...

Inklusionsprojekt: Tanztheater "Winterblumen"

Winterblumen ist ein Tanztheaterstück im Rahmen des Inklusionsprojektes "Türen öffnen" der Initiative...e.V.
Seit Oktober 2013 proben 25 bis 30 Menschen gemeinsam im Bremen Westen und Norden
unter der künstlerischen Leitung von Wilfried van Poppel und Amaya Lubeigt von DE LooPERS-dance2gether.

Wir sind gespannt auf die Vorstellung am 22.2.2014 um 19:30 Uhr im Kulturbahnhof in Vegesack.

Seien Sie es auch und besuchen die Aufführung!
Näheres zu Kontakt und Kartenverkauf siehe ..hier...

IRRTURM Pressefest zur Jubiläumsausgabe

Innen Sein - Außen Leben, so lautete nicht nur das Motto unseres Schreibwettbewerbs, sondern auch der Titel unserer 25. Jubiläumsausgabe des IRRTURMs.

Das Erscheinen feierten wir am 22.11.2013 ab 16:00 Uhr im Lichthaus (gegenüber der waterfront).

Ein vielseitiges Programm spannte den Bogen über unsere 25 jährige Arbeit als professionell begleitetes Selbsthilfe-Projekt.

Bitte informieren Sie sich ...hier...

Kollegiale Fortbildung 2013

Das in Kooperation der Gapsy GmbH, Bremer Werkgemeinschaft und F.O.K.U.S. / Initiative...e.V. erstellte Programm für die Kollegiale Fortbildung 2013 finden Sie ...hier...

30 Jahre Initiative...e.V., 25 Jahre IRRTURM, Woche der seelischen gesundheit

30 Jahre Initiative...e.V.
Nach der Vereinsgründung im Dezember 1982 feiern wir in diesem Jahr unser 30jähriges Jubiläum. Die Vorbereitung laufen auf Hochtouren.
So feiern wir ein vereinsinternes Sommerfest im Cafe Brand der GiB mbH.

Außerdem erarbeiten wir eine umfangreiche Chronik "Unsere Geschichte seit 1982".
Darin nehmen wir alte Dokumente auf, geben aktuelle Interviews wieder und machen bekannt mit den verschiedenen Arbeitsbereichen der Initiative...e.V.
Wir sind überzeugt, dass wir mit der Darstellung dieses subjektiven Ausschnitts der Bremer Psychiatriegeschichte, nämlich unserer Geschichte, Gedanken anstoßen können.
Gedanken, wie:
  • wie war es damals mit Auflösung der Klinik Kloster Blankenburg
  • wie stellt sich der Verlauf für die Initiative...e.V. dar
  • wie verlief es in den anderen Institutionen und Organisationen
  • wo stehen wir heute
  • wo soll es hingehen
Besonders stolz und dankbar sind wir darüber, dass wir am 8.10.13 auf Einladung des Senators für Gesundheit, Herrn Hermann Schulte-Sasse bei einem Rathaus-Empfang mit der (geladenen) Öffentlichkeit feiern können.
Die Einladungen werden zur Zeit verschickt. Wenn Sie gerne teilnehmen möchten, wir sie aber versehentlich nicht mit einer Einladung bedacht haben, sprechen Sie uns gerne an: sb@iszr.de

Die oben beschriebene Chronik: "Unsere Geschichte seit 1982" wird dann fertig sein.


25 Jahre IRRTURM
Unser steter Begleiter war und ist der IRRTURM. Ein Arbeitsbereich, der in seiner Besonderheit und Konstanz, viel öffentliche Würdigung erhält und verdient. Neben den jährlich erscheinenden IRRTURM-Büchern ist zuletzt eine vielbeachtete Sonderausgabe "zwangsweise" erschienen, die nächste Sonderausgabe wird zum Rathaus-Empfang vorgelegt werden. Seien Sie gespannt.

Die Feierlichkeiten zum IRRTURM-Jubiläum finden Sie unter "Woche der Seelischen Gesundheit" beschrieben.

7. bis 11. Oktober 2013
Anders Leben. Kooperation ist wichtiger als Konkurrenz

Unter diesem Motto und unter der Schirmherrschaft von Dr. Hermann Schulte-Sasse, Senator für Gesundheit, findet die diesjährige Woche der Seelischen Gesundheit in Bremen und Bremerhaven statt.

Das vollständige Programm entnehmen Sie bitte ...hier... dem Gesamtflyer

Wie in den letzten Jahren ist die Initiative...e.V. auch in diesem Jahr wieder aktiv, wir möchten Sie hinweisen auf die Veranstaltungen:

  • Dienstag 08.10.13 (15:00 bis 17:00! Uhr)
    "GenesungsbegleiterInnen in der Psychiatrie - Kooperation zwischen Profis und Peers will gelernt sein"
    Nach dem Rathausempfang zu unserem Jubiläum (siehe oben) wird das Tagesprogramm mit dieser Fachveranstaltung am selben Ort fortgesetzt.
Bitte beachten sie den Veranstaltungsflyer ...hier...

  • Donnerstag 10.10.13 (18:00 bis 19:30 Uhr)
    "INNEN SEIN - AUßEN LEBEN"
    Schreibwettbewerb zum 25. Jubiläum des IRRTURM, Preisverleihung mit Lesung der prämierten Texte und Musik
Hier noch einmal die Ausschreibung zum Wettbewerb ...hier...

  • Freitag 11.10.13 (13:00 bis 17:00 Uhr), Beteiligung an:
    "Inklusive Gender - Kooperation im Gender Mainstreaming als Prävention"
    Nach der Verabschiedung der "Gender-Leitlinien" möchten die Veranstalter für eine Umsetzung in Kooperation werben.
Informieren Sie sich mit dem Veranstaltungsflyer ...hier...

Ausschreibung: Segelregatta ""Voile en tete"

Wie in vielen vorhergehenden Jahren nimmt unserer Segelgruppe im Jahr 2013 wieder an der internationalen Segelregatta "voile en tete" teil.
Die Reise geht dieses Mal an die Süd-Bretonische Atlantik-Küste und dauert vom 5. bis zum 12. Juni 2013.

Wenn Sie sich für eine Teilnahme interessieren,

beachten Sie bitte den anliegenden Flyer ...hier...

Netzwerkfortbildung West - der Abschlussbericht

Von November 2010 bis Juni 2012 trafen sich regelmäßig MitarbeiterInnen der BWG, der GAPSY, des Klinikums Bremen-Ost, des SFC und der Initiative...e.V., um die Kooperation im Gemeindepsychiatrischen Verbund im Bremer Westen zu verbessern.

Moderiert durch unseren Bildungsträger F.O.K.U.S. entstanden Geschichten aus dem Arbeitsalltag, die halfen das jeweilige Arbeitsfeld mit den verschiedenen Anforderungen anschaulich vorzustellen.

Kernstück der Fortbildungsreihe war außerdem das "Shadowing". Gegenseitig besuchten sich die TeilnehmerInnen an ihren Arbeitsplätzen und lernten dadurch die "andere Seite" kennen und (einzu-)schätzen.

Lesen Sie den Bericht ...hier... , der dem interessierten Auditorium am 14.6.2012 vorgestellt wurde.

Der neue IRRTURM: "Aus der Reihe tanzen"

Schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende... Zeit, den neuen IRRTURM vorzustellen!

Aus der Reihe tanzen - die 24. Ausgabe

Unser Pressefest am 22. November 2012 im Wallsaal der Zentralbibliothek Bremen
war wieder eine wunderbare Veranstaltung.
Wir wurden unterstützt von Musica de Barrio und kooperierten mit der Stadtbibliothek Bremen.

Wir Menschen tanzen aus der Reihe.
Manchmal lustvoll, manchmal mit Absicht oder ganz bewusst,
weil wir nicht anders können und manchmal voller Leid.
Was ist die Reihe und warum sind wir gezwungen in ihr zu stehen?

Lesen Sie ...hier... unsere Einführung zur 24. Ausgabe.


Das Buch ist erhältlich
beim IRRTURM, Liegnitzstr.63, 28237 Bremen
bei der Initiative...e.V., Waller Heerstr. 193, 28219 Bremen
oder bei den bekannten Verkaufsstellen.

Zur Information ...hier... unsere Einladung zum Pressefest

Ausstellung des "Atelier am Freitag" - Ein-MAL-Ich

Was: Die TeilnehmerInnen unseres Gruppenangebotes "Atelier am Freitag" zeigen Ihre Bilder im Kulturhaus Walle - Brodelpott.

EIN-MAL-ICH

Wann: Die Ausstellung wird mit Gespräch und Musik eröffnet am 18. November 2012 um 11 Uhr.

Wo: Kulturhaus Walle - Brodelpott, Schleswiger Str. 4, 28219 Bremen

Wir laden Sie herzlich ein, besuchen Sie uns im "Brodelpott",
die Ausstellung läuft bis zum 11.01.2013 (genaue Zeiten siehe Einladung)

Näheres siehe ... hier ... in unserer Einladung!

Woche der seelischen gesundheit

Erneut haben viele KooperationspartnerInnen ein vielseitiges Programm zur
Woche der seelischen Gesundheit vom 8. bis 12. Oktober 2012 zusammengestellt.
Das Leitthema der diesjährigen Veranstaltungsreihe: Anders Leben - Krisen sind Wegweiser

Die Initiative...e.V. und unser Arbeitsbereich F.O.K.U.S., sowie die uns nahestehende EXPA (Expertenpartnerschaft) haben sich insbesondere in der Vorbereitung dieser Veranstaltungen eingebracht:
  • Psychopharmaka - Mitgestaltung der eigenen Behandlung Mittwoch 10.10.12
    bitte beachten sie den Flyer für diese Tagesveranstaltung ...hier...
  • Selbsthilfe und Beteiligung statt Fremdbestimmung Donnerstag 11.10.12
Unsere Tochtergesellschaft G.i.B.mbH ist ebenfalls aktiv:
  • "Psychoshit"-Umgang mit psych. Erkrankungen unter Jugendlichen Mittwoch 10.10.12
  • Abschlussfest mit Grillen und Feuer im Café Brand am 12.10.12

Bitte beachten Sie das Programm für die Veranstaltungswoche ...hier...

Workshop Dissoziative Identitätsstörungen

"Dissoziative Identitätstörungen werden häufig erst sehr spät diagnostiziert. Viele Betroffene haben ... verschiedene erfolglose Behandlungsversuche hinter sich, bevor die Diagnose "Dissoziative Identitätsstörung" gestellt wird."
(Näheres entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungsflyer)

Wir laden Sie recht herzlich ein zu unserem Workshop am 3. September 2012

Als Referentin konnte wir Frau Ellen Spangenberg gewinnen, die als ärztliche Psychotherapeutin Expertin u.a. auf dem Gebiet der Traumatherapie ist. Auch Frau Georgia Fuchs (Oberärztin der Ameos Klinik Dr. Heines) unterstützt uns bei der Durchführung des Workshops.

Themen des Workshops sind:
Bedeutung von Dissoziation
Phänomenologie des Störungsbildes
Differential-Diagnostik
Ressourcenorientierung
ambulanten Begleitung/Betreuung
Verzahnung von ambulant und stationär

Eine ausführliche Beschreibung entnehmen Sie unserem Veranstaltungsflyer ...Flyer....

Es werden 10 Fortbildungspunkte von der Ärztekammer Bremen anerkannt.

5. River-Cup - Internationales Sportfest

Bereits zum 5. Mal lädt die Initiative...e.V. zum River-Cup in den Sportgarten.
Termin: 13. bis 15. Juni 2012

In diesem Jahr haben wir neben Bremer und Hamburger Teams wieder SportlerInnen aus Italien, Spanien und den Niederlanden zu Gast.
Fußball und Volleyball wird im Turnier ausgetragen. Daneben kann das offene Angebot des Sportgartens genutzt werden.

Interessant ist für Sie sicher auch das "public viewing" zur EM!!!

Alles Nähere entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Kommen Sie zahlreich und feuern unsere Sportteams an.

Was macht Herr Gender in der Psychiatrie?

30. Mai 2012 - Fachtag zur Einführung der Leitlinien für eine geschlechtergerechte psychiatrische Versorgung im Lande Bremen

Sie hören Vorträge zu den Fragen:
Spielt das Geschlecht eine Rolle in der Psychopharmakologie?
Gibt es eine geschlechtergerechte Sprache?
Die "Leitlinien für eine geschlechtergerechte psychiatrische Versorgung in Bremen" und ein Einrichtungsfragebogen werden vorgestellt und Sie erfahren von Beispielen aus der Praxis, die die Leitlinien mit Leben füllen.

Näheres entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer ...hier...

Sehen Sie ...hier... die abgestimmt Fassung der Genderleitlinien aus dem März 2011 ein.

Den am 30. Mai 2012 von Heidi Mergner gehaltenen Vortrag zur Vorstellung der Gender-Leitlinien und des Einrichtungsfragebogens finden Sie unter dem Menüpunkt Aktuelles/Tagungsdokumentation

2012 - Segelregatta auf Korsika

Wie in vielen vorhergehenden Jahren nimmt unserer Segelgruppe im Jahr 2012 wieder an der internationalen Segelregatta "voile en tete" teil.
Die Reise geht diesmal nach Korsika und dauert vom 25. Mai bis zum 3. Juni 2012.
Wenn Sie sich für eine Teilnahme interessieren,

beachten Sie bitte den anliegenden Flyer ...hier...

2012 - Kollegiale Fortbildung

Das in Kooperation der Gapsy GmbH, Bremer Werkgemeinschaft e.V. und F.O.K.U.S. / Initiative...e.V. erstellte Programm für die Kollegiale Fortbildung 2012 finden Sie ...hier...

"Menschen im Mittelpunkt" - Eine Broschüre des PARITÄTISCHEN in Bremen

Ziele - Themen - Projekte
Der Fachbereich Behindertenhilfe/Sozialpsychiatrie im PARITÄTISCHEN stellt sich vor

Bitte beachten Sie den Artikel über die Arbeit unseres Fortbildungsträgers F.O.K.U.S.

  • Psychiatrie-Erfahrene werden Genesungsbegleiter auf Seite 14
und lesen über unsere Gesellschaften:

  • GAPSY GmbH - Schutz in Krisenzeiten, ein Bericht über die Rückzugsräume auf Seite 12
  • G.i.B. mbH - Mittags wird das café brand zum Treffpunkt auf Seite 16
  • comeback gmbh - Im Wilden Westen ist was los, Arbeitsangebote in HB-West auf Seite 17
Am Ende der Broschüre ist ein guter Überblick über Adressen und Arbeitsschwerpunkte zu finden.

Hier... der Link zur vollständigen Broschüre ......

IRRTUrM 23. Ausgabe Unterwegs sein


Das diesjährige Pressefest der IRRTURM-Redaktion fand am 17. November 2011 in der Kulturwerkstatt Westend statt.
Vorgestellt wurden - in diesem Jahr als Bremer Buchpremiere - das neue IRRTURM-Buch und das Hörbuch.

Die Lesungen und Vorträge wurden von der Musikgruppe "Musica de Barrio" begleitet. Das Fest war wieder einmal sehr gut besucht, es war ein literarisches und kulturelles Ereignis.

Die Bremer Buchpremiere ist eine Veranstaltungsreihe des Bremer Literaturkontors und der Stadtbibliothek Bremen. Wir sind sehr froh über diese Kooperation.

Buch und Hörbuch Unterwegs sein können beim IRRTURM gekauft oder bestellt werden. Auch in der Geschäftstelle der Initiative...e.V. sind Exemplare vorrätig.
Neu ist in diesem Jahr, dass der aktuelle IRRTURM im Buchhandel erworben werden kann.

Beachten Sie die Einladung zum Pressefest ...hier...

2011 - Bilderausstellung - "Hinauswollen"

Dagmar Herrmann ist seit einigen Jahren der IRRTURM-Redaktion sehr verbunden. Mit Texten und Bildern hat sie bereits zu verschiedenen IRRTURM-Ausgaben beigetragen.

Nun möchten wir Sie einladen zu einer Bilderausstellung in den Räumen der Initiative...e.V.
Unter dem Titel Hinauswollen zeigt Dagmar Herrmann eine Auswahl ihrer Bilder und steht bei der Ausstellungseröffnung am 15. September 2011 für Fragen zur Verfügung.
Die Bilder sind noch bis zum 15. Dezember zu besichtigen.

Bitte beachten Sie anliegenden Flyer ...hier...

2011 - Woche der Seelischen Gesundheit

"Gut, Dass Du anders bist" vom 10. - 14.10.11

Das ist das Motto der diesjährigen Woche der seelischen Gesundheit in Bremen und Bremerhaven, bei der die Initiative...e.V. wieder Mitveranstalterin ist.

Fühlen Sie sich herzlich eingeladen zu den verschiedenen Informationsveranstaltungen und Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch und fachlichen Diskurs.

Insbesondere möchten wir auf folgende Veranstaltungen hinweisen:

  • Montag 10.10.11
    Hauptsache Arbeit
    veranstaltet von der G.i.B. mbH (Tochter der Initiative...e.V.)
  • Montag 10.10.11
    Du brauchst Arbeit-Wir brauchen Deine Arbeit
    veranstaltet von der Arbeitnehmerkammer und der Initiative...e.V.
  • Mittwoch 13.10.11
    Workshop: Pillen, Reden, Therapie
    veranstaltet von der EX-PA (ExpertenPartnerschaft), Initiative...e.V. und BWG
Näheres, sowie Ort und Zeit entnehmen Sie bitte dem Programm ...hier...

2011 - Angebote für Freizeit, Arbeit & Beschäftigung

Informieren Sie sich ...hier... ausführlich über unsere Angebote für Freizeit, Arbeit und Beschäftigung.
AnsprechpartnerInnen, Termine und Treffpunkte sind darin enthalten.

2011 - Kollegiale Fortbildung

Das in Kooperation der Gapsy GmbH, Bremer Werkgemeinschaft e.V. und F.O.K.U.S. / Initiative...e.V. erstellte Programm für die Kollegiale Fortbildung 2011 finden Sie ...hier....

2010 - Pressespiegel

Die Regionale Presse berichtete über unsere Aktivitäten:

11.04.10: Der Weser Kurier zum "Tanz mit dem Einhorn", siehe hier ...

13.04.10: Die TAZ zum "Tanz mit dem Einhorn", siehe hier ...

31.05.10: Der Weser Kurier zum "3. Bremer River Cup", siehe hier ...

04.10.10: Der Weser Kurier/Stadtteilkurier zum "Tag der Seelischen Gesundheit", siehe hier ...

05.10.10: Der Weser Kurier zur "Woche der Seelischen Gesundheit" (eher allgemein), siehe hier

14.10.10: Der Weser Kurier/Stadtteilkurier zum "Tag der Seelischen Gesundheit", siehe hier ...

16.12.10: Der Weser Kurier zum "Irrtu(r)m-Pressefest", siehe hier ...

03.01.11: Die TAZ zu "voile en tete - Verrückt nach Segeln 2010"

2010 - Irrtu(r)m Nr. 22 "Schokolade"

Wir veröffentlichten am 9. 12. 2010 während des IRRTURM-Pressefestes in der kulturwerkstatt westend die 22. Ausgabe des IRRTU(R)Ms - Buch und Hörbuch mit Lesung, Musik und kleinem Imbiß.

Der Titel lautet "Schokolade".

Zu einem Preis von 6,50 € (inkl. 1,50 € Versand) ist das Hörbuch und
für 5,00 €/6,50 € (inkl. 1,50 € Versand, Preis nach Selbsteinschätzung) ist das Buch
unter folgender Adresse zu bestellen:

IRRTURM
Jörn Petersen
Liegnitzstr. 63
28237 Bremen
0421-3964808

http://www.irrturm.info

irrturm@izsr.de

Bei Abholung dort oder in der Geschäftsstelle der Initiative...e.V.
Waller Heerstr. 193, 28219 Bremen, entfallen die Versandkosten.

Lassen Sie sich überraschen von der bunten Vielfalt der Texte und Bilder.

Zur Information sehen Sie die Pressefest-Einladung ein ...hier...

Beachten Sie auch die Seite des IRRTURMs http://www.irrturm.info

2010 - Woche der Seelischen Gesundheit in Bremen und Bremerhaven

"LEBEN WAGEN - DAZUGEHÖREN" vom 5. bis 10. Oktober 2010

Zum zweiten Mal lud die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP) und die Gesundheit Nord - Klinikverbund Bremen interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, sich mit dem Thema "Seelische Gesundheit" zu beschäftigen. In diesem Jahr bot das Programm einer ganzen Woche dazu Gelegenheit. Viele Einrichtungen und Initiativen hatten zu der Vielfalt der Angebote beigetragen.

Bitte informieren Sie sich hier ......anhand des Gesamt-Flyers dazu.

Für die Initiative...e.V. stellte Freitag, der 8. Oktober 2010 unter der Überschrift
Seelische Gesundheit in den Stadtteilen ein Höhepunkt der Veranstaltungsreihe dar.
Unter maßgebliche Beteiligung der Initiative...e.V. gab es im Café Brand eine gemeinsam mit vielen Trägern aus der Region erarbeitete Informationsveranstaltung und anschließend
Das Freitags-Fest für alle.

Im Westen nur Neues?! - Tag der Seelischen Gesundheit im Bremer Westen.

Bitte entnehmen Sie hier Näheres...... dem Flyer für den Bremer Westen.

Die Initiative...e.V. war ebenfalls bei den Veranstaltungen der Regionen Bremen-Süd und Bremen-Nord vertreten.

Ein Bericht über den Tag im Bremer Westen ist im newsletter Februar 2011 erschienen.

2010 - 3. Bremer River CUP

river-cup bremen Der AC Matti ist die Fußballgruppe der Initiative...e.V. zum dritten Mal in Folge freut sie sich, den Bremer River Cup vom 1. bis 4. Juni 2010 auszurichten.
Der Bremer River Cup ist Sport, Spiel, Herausforderung und (inter-)kulturelle Begegnung, er bedeutet ungewöhnliche Erlebnisse, spannende Sportturniere und mitreißende Stimmung.
Das besondere an diesem Cup ist dabei nicht nur die bunte Mischung aus europäischen Nationen, sondern es sind die Teams an sich. Beim Bremer River Cup stehen als TeilnehmerInnen Menschen im Mittelpunkt, die in ihrem Leben mit psychischer Erkrankung und/oder Behinderung oder Drogenabhängigkeit konfrontiert sind.
Das Ereignis ist damit mehr als ein sportlicher Wettstreit. Es macht SportlerInnen sichtbar, die im gesellschaftlichen und sozialen Leben viel zu häufig lediglich über ihre Schwierigkeiten und Schwächen definiert werden.
In dieser Woche stehen dagegen das gemeinsame Spiel, der sportliche Wettstreit, bei dem der Spaß im Mittelpunkt
steht und der Austausch zwischen den Gruppen im Vordergrund.
Der Bremer River Cup findet dieses Jahr bereits zum 3. Mal statt und ist damit schon eine kleine Tradition im Bremer Sommer.
Dieses Jahr ist das Kultur- und Sportfest wieder europäisch: Teams aus Großbritannien, Italien, Österreich, Hamburg und Bremen werden alles geben, um den Cup zu gewinnen.

...Hier... können Sie den Flyer für den River Cup einsehen

Den Ausklang bildet diesmal erstmals der River Cup Passion Day: In Kooperation mit dem Sportgarten Bremen e.V. sind alle Interessierten zu einem offenen und öffenmtlichen Mitmach-Tag mit Spielen und Aktivitäten für alle Altersgruppen eingeladen.
Angeboten werden u.a. Klettern, Tischtennis (-Rundlauf), Fußball, Pferde- und Landschaftsprojekte, Slackline, Menschenkicker, Volleyball, Kicker und Kho-Kho, ein südafrikanisches Gruppenspiel. Der River Cup Passion Day endet in einem großen Abschlussfest mit Grill, DJ und (Tanz-) Musik. Der Eintritt ist frei, für Speisen und Getränke wird ein Unkostenbeitrag erhoben.

...Hier... der Flyer für den River Cup Passion Day

Wir freuen uns auf viele TeilnehmerInnen und Interessierte!
Alle Veranstaltung finden statt im Sportgarten Bremen e.V..

Wer uns mit einer Spende unterstützen möchte, kann das gerne über den Spendenbutton auf der Startseite tun, Stichwort "AC Matti". Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen UnterstützerInnen.

2010 - FORTBILDUNG

Das in Kooperation von Gapsy, BWG und FOKUS erstellte Programm für die Kollegiale Fortbildung 2010 finden Sie hier....

Das FOKUS - Fortbildungsprogramm 2010 finden Sie hier....


Weitere Informationen zu unserem Fortbildungsträger FOKUS finden Sie hier auf der Webseite von FOKUS

2010 - Tanz mit dem Einhorn

Wir begaben uns auf die Suche nach Geschichten über Erfahrungen von Menschen in seelischen Krisen.

Sieben Geschichten haben wir ausgewählt und verfilmt.
Hinter und vor der Kamera bemerkten wir, wie sich unsere Sichtweisen über Dinge, die Menschen so passieren können, geändert haben...

Zu den Geschichten:
Erstens, alleine in einer Klinik, den Mut verloren und trotzdem die Kraft zu finden, es zu wagen...,
zweitens, ein Franzose im Museum aufwacht und einer fremden Welt begegnet...,
drittens, zu erfahren, dass eine lange Freundschaft überraschende Wendungen erfährt, mit denen sie nicht gerechnet hat...,
viertens, durch die Stadt zu toben, voller Ausgelassenheit , weil SIE IHN, „MEIN SÜßER HIGGO“, genannt hat...,
fünftens, sie einen Mann hat, der im Krieg ist und seine Heimkehr ihr Blut in ihren Adern gefrieren lässt...,
sechstens, sie freut sich ihrem ‚Schatzi’ ein neues Sakko mitzubringen und ‚Schatzi’ will darauf einfach nicht reagieren...,
siebtens, der gestresste Journalist die Flucht nach vorne beginnt und eine Welt erlebt, die er schon immer wollte!

Das Fundament von „Tanz mit dem Einhorn" sind 7 Autor/innen, die Lebenserfahrungen bearbeitet haben. Erfahrungen, die zeigen, dass Lebenssituationen immer nach Lösungen suchen, auch wenn diese Lösungen verrückt sein mögen...
Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung und aus 7 Staaten haben vor und hinter der Kamera in einer sehr persönlichen Art und Weise zusammengewirkt.
Wir zeichnen in diesem Film keine gängigen Clichées über Menschen, sondern suchen das Erfahrungswissen, weil es hilft alles besser zu verstehen!

Als DVD (Länge ca. 85 Minuten) ist der Episodenfilm über die Initiative...e.V. oder direkt bei Ciné-ci erhältlich, Preis: 19 Euro zzgl. Versandkosten.

Bitte besuchen Sie auch http://www.cine-ci.de/­ und informieren sich über verschiedene Film-Projekte, die u.a. in Kooperation mit der Initiative...e.V. entstanden sind.
Näheres zu den Mitwirkenden von Tanz mit dem Einhorn bitte siehe dort.

Die Premiere war im April 2010 im Kino 46 in Bremen. Es gab mehrere Vorführungen, weitere können für gegebene Anlässe geplant werden.

Hier finden Sie den Flyer zum Film.

Bitte verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von dem Film:
http://www.youtube.com/­watch?v=lzffkPf4wd4

2010 - missing link - Die Fehlende Verbindung

Wir luden Sie herzlich zu unserem Fachtag am 03.02.2010 ein. Im Rahmen des europäischen Innovationsprojektes missing link befassten wir uns u.a. mit der Rolle der "Experten durch Erfahrung als Integrationsbegleiter".

Näheres zu der Veranstaltung entnehmen Sie bitte unserem Flyer, siehe Link:

http://www.initiative-zur-sozialen-rehabilitation.de/­downloads/­missing_link.pdf

2010 - Mythos Alzheimer

Zu dem Vortrag am 20. Januar 2010 von Peter J. Whitehouse entnehmen Sie unter folgendem Link Näheres:
Sie waren herzlich eingeladen!

http://www.initiative-zur-sozialen-rehabilitation.de/­downloads/­Alzheimer-Flyer.pdf

2009 - Bericht über die NutzerInnenbefragung

Um unser Fürsprachewesen an dem Bedarf und den Vorstellungen unserer NutzerInnen orientieren zu können, führten wir gemeinsam mit der EXPA (ExpertenPartnerschaft) im Jahr 2009 eine NutzerInnenbefragung zu dem Themenschwerpunkt "Beschwerdemanagement" durch. Lesen Sie den Bericht ... hier.

2009 - Irrturm Nr. 21 "Ja zu mir - Ja zum Leben"

Die 21. Ausgabe des IRRTURMs aus dem Jahr 2009 "Ja zu mir - Ja zum Leben" kann immer noch zu einem Selbstkostenpreis von 3,50 Euro oder 5,00 Euro per Selbsteinschätzung (plus 1,50 Euro Versand) bestellt werden.

Außerdem gibt es parallel zur 21. Ausgabe:
Das IRRTURM Hörbuch
Auf dem Hörbuch finden sich gelesene Texte aus der aktuellen Druckausgabe gelesen von den AutorInnen selbst und in Kooperation mit Christian Bergmann von der bremer shakespeare company.
Das Hörbuch kostet 5,- Euro (plus 1,50 Euro Versand).

Bitte beachten Sie, dass die 22. Ausgabe des IRRTURMs unter dem Titel "Schokolade" ebenso wie das neue Hörbuch auf dem Pressefest am 09. Dezember 2010 vorgestellt wurde. (siehe oben)

Der IRRTURM ist online! hier finden Sie uns: http://www.irrturm.info


IRRTURM
Jörn Petersen
Liegnitzstr. 63
28237 Bremen
0421-3964808
irrturm@izsr.de
http://www.irrturm.info

2009 - Welttag der Seelischen gesundheit

Unter der Überschrift "Aus der Nähe betrachtet ist keiner normal" wurde am
9. Oktober 2009 der Welttag der Seelischen Gesundheit in Bremen und Bremerhaven begangen.
Schirmherr der Veranstaltungen war der Präsident des Senats, Jens Böhrnsen.

Der Tag begann um 11.00 Uhr mit einer zentralen Auftaktveranstaltung in der Kirche Unser Lieben Frauen und setzte sich ab 14.00 Uhr mit einer Busfahrt in die Regionen fort. Am Abend rundete ab 17.00 Uhr eine Veranstaltung im cafe brand in Gröpelingen einen vielseitigen Tag ab.

http://www.initiative-zur-sozialen-rehabilitation.de/­downloads/­Flyer-Veranstaltung-Seelische-Gesundheit-9-10-2009.pdf

Die "Expedition in den Westen" wurde von der Initiative e.V. koordiniert. Durch die Expeditionsleitung von Christine Renken vom Theater Interaktiwo wurde diese Reise durch den Bremer Westen nicht nur ein fachliches, sondern auch ein vergnügliches Erlebnis.

http://www.initiative-zur-sozialen-rehabilitation.de/­downloads/­Expedition-in-den-Bremer-Westen.pdf


Die Veranstaltungen im Bremer Westen waren kleine, aber feine Vorstellungen der vertretenen Träger und das Abschlussfest im cafe brand war ein Erfolg.
An einer Neuauflage der Veranstaltung zum "Welttag der Seelischen Gesundheit 2010" wird die Initiative e.V. sicher beteiligt sein. Wir werden Sie dann informieren.

2009 - Qualifizierungsmassnahme

BQS Bremen Betriebsnahe Qualifizierung von erwerbslosen SozialpädagogInnen im Bereich der ambulanten sozialen psychiatrischen Arbeit

mit zertifiziertem Abschluss in Vollzeit

September 2009 bis Februar 2010
im Anschluss ist ein 3 monatiges Praktikum möglich

Was ist BQS?
Die betriebliche Qualifizierung BQS ist in enger Zusammenarbeit mit freien Trägern in der ambulanten sozialen Arbeit entwickelt worden und bot TeilnehmerInnen an, über einen Zeitraum von 6 Monaten die theoretischen Inhalte der Arbeitsfelder Psychiatrie und Drogenhilfe kennenzulernen. Innerhalb dieser Qualifizierung lernten die TeilnehmerInnen in der fachpraktischen Unterweisung das Erlernte umzusetzen und lernten zu dem potentielle ArbeitgeberInnen kennen.

Für Informationen oder Fragen zu "BQS" wenden Sie sich bitte an:

  • Alfred Liebig: (0421) 46 00 600 (comeback GmbH)
  • Wolfgang Schnecking: (0421) 96 01 410 (JobConsultingPlus)
  • e-mail: bqs@comebackgmbh.de
    oder Ihre zuständige FallmanagerIn
Weitere Infos:
http://infobub.arbeitsagentur.de/­kurs/­index.html
Für nähere Information aus dem Flyer klicken Sie bitte ...hier...

2009 - Filmprojekt von ciné-ci und IRRTURM

Cine-ci irrturm Filmproduktion ciné-ci (http://www.cine-ci.com) arbeitet in Kooperation mit dem IRRTURM an einem Filmprojekt zu dem Thema "Wege aus der Isolation". AutorInnen aus den unterschiedlichsten Zusammenhängen haben verschiedene Szenen zu dem o.g. Arbeitstitel geschrieben und fangen im September 2009 mit Laien- und ProfischauspielerInnen die Dreharbeiten an. Es wird ein 90- minütiger Episodenfilm, in dem unterschiedlichste Bewältigungsstrategien beschrieben werden, wie ein Weg aus der Isolation gefunden und gelebt werden kann. So trifft beispielsweise ein völlig ausgebrannter Journalist auf sein ganz persönliches "Moulin-Rouge" oder ein Mann namens "Higgo" macht im Liebestaumel die Stadt unsicher. Doch auch die stillen Wege, beispielsweise die Kontaktaufnahme einer Heimbewohnerin zur Außenwelt, finden ihren Raum.

Wir suchen für die Umsetzung noch SchauspielerInnen, Menschen, die mit einer Kamera und/oder Ton umgehen können, StatistInnen, uvm.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
IRRTURM
Liegnitzstraße 63
28237 Bremen
0421-3964808
irrturm@izsr.de

2009 - Herzenstüren öffnen" Selbsthilfegruppe Depression

Foto Herzenstüren öffnen...

...war eine Selbsthilfe Gruppe für Menschen, die an Depressionen leiden.

Gemeinsam wollten wir Wege finden, die uns den Umgang mit Gefühlen wie Angst, Verzweiflung, Trauer oder Schuld (und was das „Gespenst“ Depression noch so alles zu bieten hat) erleichtern und uns zu Zufriedenheit und vielleicht sogar zu Momenten des Glücks führen.

Was können wir tun, damit es uns besser geht? Wie können wir Vertrauen zu uns selbst und in die Welt da draußen (zurück) gewinnen?

Diese und andere Fragen waren Themen der Gruppensitzungen. In erster Linie ging es darum, seine eigenen Erfahrungen, Sichtweisen und Gefühle in einer Gesprächsrunde mit Gleichgesinnten zu teilen, sich gegenseitig Mut zu machen, zu stärken und auch zu reflektieren. Es ging aber auch darum, an bestimmten, uns stärkenden Themen zu arbeiten wie beispielsweise: individuelle Genesungswege finden und fördern, Stärkung des Selbstwertgefühls, Selbstbestimmung-Fremdbestimmung, Gehirnforschung (nach Gerald Hüther).
Tanz, Traumreisen, aufbauende, das Herz erwärmende Geschichten („Hühnersuppe für die Seele“) und Entspannungsübungen (Progressive Muskelentspannung) werden unsere Sitzungen anreichern.

Kontakt:
IRRTURM
Liegnitzstraße 63
28237 Bremen
0421-3964808
irrturm@izsr.de
www.irrturm.info


Den kompletten Flyer mit sämtlichen Informationen finden Sie hier:

2009 - 2. Bremer River Cup

Bremer River-Cup Am 04. Juni 2009 war es soweit: Der norddeutsche River Cup startete wieder! Alle Interessierten waren herzlich eingeladen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

FOKUS
Liegnitzstraße 63
28237 Bremen
0421 - 380 19 50
fokus@izsr.de

Außerdem finden Sie den Flyer hier zum downloaden:

http://www.initiative-zur-sozialen-rehabilitation.de/­downloads/­River-Cup-2009.pdf

2009 - Segeln in der Bretagne

Die internationale Segelregatta für Menschen mit psychischer Erkrankung fand im Jahr 2009 vom 12.06. bis 18.06.09 in St. Malo (Bretagne) statt. Die Initiative hat mit einer Crew, bestehend aus neun Frauen und Männern, zum vierten Mal an diesem jährlich stattfindenden Ereignis teilgenommen.
An dieser Stelle bedanken wir uns ganz besonders bei den Spendern finanzieller Unterstützung.


Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.voile-en-tete.eu

2009 - "Zum Bäcker geh ich lieber alleine" ILAC stellt sich vor

ILAC Initiative ILAC war ein von der Europäischen Kommission gefördertes EU- Innovationstransferprojekt im Bildungsprogramm Leonardo da Vinci. 2 Jahre lang haben Bildungseinrichtungen, Gesundheitsdienste und Universitäten aus Deutschland, Italien, Polen und Slowenien ein Curriculum für die Weiterbildung in der gemeindeorientierten Pflege und Begleitung von Menschen mit einer demenziellen Erkrankung entwickelt. Innovative Ansätze aus der Gemeinwesenarbeit und der ambulanten psychiatrischen Pflege wurden zu einer Qualifizierung zusammengeführt, die alle Beteiligten anspricht. Pflegende, SozialarbeiterInnen, Angehörige und Freiwillige lernen gemeinsam miteinander und voneinander; Netzwerke zwischen Professionellen, Angehörigen und dem Bürger-/Nachbarschafts-/ Laienhelfersystem werden sichtbar und gestärkt. Ausgangspunkt und Ziel ist dabei der Mensch mit Demenz und sein selbstbestimmtes Leben zuhause oder in kleinen, überschaubaren und begleiteten Wohnformen in der Gemeinde.
Die Dynamik veränderter Lernarrangements, gemischter Lerngruppen und die daraus resultierenden Lernprozesse von Professionellen, Pflegenden, Angehörigen, Freiwilligen und Menschen in der Gemeinde standen im Mittelpunkt dieser Tagung.
Zeitpunkt: 17.09.2009

Näher Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer:

2008 - Dokumentarfilm "Wer wenn nicht wir!"

Foto Dokumentarfilm - Wer wenn nicht wir!
Hallo und guten Tag!
Na?
Schon mal psychisch eine Krise erfahren?
Psychiatrieerfahrung gehabt?
Könnten Sie da locker drüber reden?
Können Sie sich vorstellen, dass Ihre Grenzerfahrungen
für andere nützlich sein könnten?
Wir glauben ja!

Kurz gesagt:
Im Rahmen eines europäischen Leonardo da Vinci Projektes
wurde eine Konzeption für eine Ex-In-Ausbildung entwickelt.
Es geht im Kern darum Menschen mit Krisen und Psychiatrieerfahrung in einer modulgeleiteten Ausbildung als Experten auszubilden. Die ausgebildeten Experten in eigener Sache sollen gleichberechtigt in Ausbildung und psychiatrischen Diensten eingebunden werden.
Die Ausbildung wurde unter der Beteiligung folgender europäischer Städte konzipiert:
Amsterdam, Bremen, Hamburg, Ljubljana, Oslo, Stockholm.

Ciné-ci film präsentiert eine neue Sichtweise der Dinge:
Wer, wenn nicht wir!
Erfahrene verändern die Psychiatrie
Ein Film von Jürgen J. Köster
Und anschließend, Diskussion mit Seminarteilnehmer/innen der Bremer Ex-In Ausbildung und Jörg Utschakowski (EU Projekt Koordinator, FOKUS)

Kino 46
Mittwoch, 9. Januar 2008 um 20.00 Uhr
Waller Heerstraße 46, 28217 Bremen

Für Presse und Medien stehen jederzeit zur Verfügung:
Teilnehmer und Absolventen der Ausbildung
Jörg Utschakowski (FOKUS) und
Jürgen J. Köster (ciné-ci)

Mit freundliche Grüßen
Ilka Montoya (ciné-ci)

Kontakt:
www.cine-ci.com
Tel.: 0421/ 278 79 23

2007 - Ein schöner Tag - Forschungsbericht

Forschungsbericht zur Lebenszufriedenheit der NutzerInnen der Initiative...e.V.
NutzerInnenorientierung ist bei der Initiative...e.V. ein wichtiges Anliegen. Unseren NutzerInnen sollen Mitgestaltungs- und Entscheidungsmöglichkeiten geboten werden.

Daher fand der Vorstoß der EXPA-Gruppe Bremen (ExpertInnen-Partnerschaft, Homepage ist im Aufbau, Kontakt über FOKUS), eine Beforschung zur NutzerInnenbeteiligung bei der Inititive...e.V. mit dem Themenschwerpunkt Lebensqualtität durchzuführen, sofort unser Interesse.

Überzeugend war der Ansatz, die Forschung zur NutzerInnenzufriedenheit von Beginn an aus der Perspektive der Betroffenen selbst heraus zu entwickeln.
Ein Jahr lang haben Psychiatrie-Erfahrene aus der EXPA, MitarbeiterInnen unseres Fortbildungsträgers FOKUS und NutzerInnen der Initiative...e.V. mit dem IGPB (Institut für NutzerInnenbeteiligung, www.igpb.nl), mit dem wir schon im Rahmen des EU-Projektes EX-IN (www.ex-in.info) zusammen gearbeitet haben, gemeinsam die Forschung durchgeführt.

Anfangs und während der Planung der einzelnen Schritte hatten wir die Vorstellung, dass die ForscherInnengruppe eine umfangreiche Befragung der NutzerInnen duchführen würde.
Doch der gewählte Ansatz der Aktionsforschung führte zu "Ein schöner Tag" und zeigte uns, dass die Förderung von Beteiligung ein gemeinsamer Lernprozess ist.

Der Bericht kann hier eingesehen werden.
Forschungsbericht PDF NutzerInnen Aktionsforschung Initiative...e.V.
 
Anmeldung